• Agnes Meyer

Backen gegen den Blues

Auch der Taffeste  ist nicht sicher vor dem Lagerkoller, früher oder später macht zu Hause bleiben keinen Spaß mehr. Bei mir hilft da gut: Was Süßes. Schokolade macht glücklich, alte Weisheit. Hat aber leider auch viele Kalorien. Da ich schon oft Basenfasten gemacht habe, hab ich auch viele gesunde oder zumindest gesündere Rezepte, für was Süßes kennen gelernt. Ein Favorit für Ostern ist für mich die Möhrentorte. Ich habe ein altes Rezept etwas variiert, das habe ich mal gemacht, als eine Freundin zu Besuch kam, die histaminarm und glutenarm essen muß.

Zutaten:  500g Möhren, 300g Buchweizenmehl, 200g gemahlene Macadamianüsse (die haben im Gegensatz zu anderen Nüssen fast kein Histamin. Wem das egal ist, der kann auch Mandeln nehmen.), 180g Kokosöl, 160g Datteln, 4 Eier.  Topping: 500g Joghurt 0,1%Fett, Etwas Zitronensaft und abgeriebene Zitronenschale (Bio), etwas Vanille, Stevia-flüssig zum süßen, 1 Päckchen Gelatine oder Agar-Agar. Zur Deko essbare Blüten (Veilchen, Gänseblümchen, Margeriten, Gundermann, Taubnessel, ...)

Zubereitung:

Möhren fein reiben und mit dem Buchweizenmehl in einer Schüssel mischen. Eier und gemahlene Nüsse dazu geben und verrühren. Datteln so fein wie möglich hacken und ebenfalls dazu mischen. Zum Schluss das Kokosöl erwärmen, bis es schmilzt, und auch dazu rühren. Teig in eine runde Springform geben und bei 175 Grad Umluft ca. 40 Minuten backen.

Für das Topping den Joghurt mit den anderen Zutaten in einer Schüssel mischen. Abschmecken und nach Bedarf den Zitronensaft und das Stevia nachdosieren. Wenn der Kuchen aus dem Ofen kommt, zunächst abkühlen lassen, bis er höchstens handwarm ist. Dann die Joghurtmasse darauf verteilen und für mindestens eine Stunde kühl stellen. Dann aus der Form lösen, und kurz vor dem servieren dekorieren mit essbaren Blüten und geriebener Zitronenschale.

Mir macht sowohl das Zubereiten viel Freude, als auch das Essen. Also doppelt Spaß! Und dann noch ein schickes Foto vom Produkt: Noch mal Spaß!  (Wie in der Werbung: Spannung, Spiel und Schokolade! Nur ohne Schokolade, sondern mit Kuchen.)   Und wenn man Blüten drauf streut auch noch Wildkräuter, das vervollkommnet den heiligen Bogen zum eigentlichen Thema meines Wirkens.

Übrigens: Wenn man wegen Corona leider keinen Besuch empfangen kann und selbst nicht alles schafft, kann man den Rest auch super einfrieren.

Viel Spaß und guten Appetit!



86 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now