• Agnes Meyer

Vielfalt in der Fuge


In 50cm Plattenfugen vor unserer Garage ist mehr Artenvielfalt als in machem Vorgarten hier zu Lande. Von oben nach unten: kleiner Sauerklee ( Oxalis corniculata), Löwenzahn (Tataxacum officinale), Portulak (!Portulaca oleracea), Fingerhut (Digitalis purpurea), links davon: Ackerkratzdistel ( Cirsium arvense), rechts davon: Kohl-Kratzdistel (Cirsium oleraceum, (Hundsveilchen (Viola canina), Kleinblütiges Weidenröschen (Epilobium parviflorum), Gänseblümchen ( Bellis perennis), Rispengras ( Poa annua), unten: Kleinköpfiger Pippau ( Crepis capillaris). Das sind 10 Arten auf ein paar Zentimeter. Hätte ich eine andere Fuge fotografiert hätte ich noch weitere Arten im Angebot: Jonanniskraut, Hornkraut, Königskerze, Sternmoos, Storchschnabel, Breitwegerich, Akelei, Wolfsmilch, Birke, Bruchkraut, Nelkenwurz, Buddleya, wilde Möhre, Schmalblättriges Weidenröschen, gewöhnliche Kratzdistel, ... und da spreche ich nur über ein paar Meter Gehweg. Ja, such ich kann mich meiner Bürgerpflicht nicht entziehen, und rupfe das meiste davon immer mal wieder raus. Aber innerhalb des Gartenzauns dürfen die, und manchmal lasse ich auch Gnade walten auf dem Bürgersteig: das Johanniskraut ist sooo schön am Kantenstein, hat überlebt trotz Dürre und auch noch prächtig geblüht. Da ist rausreißen Sünde!  


17 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now